<< Links, die noch nicht funktionieren werden zur Zeit überarbeitet >>
Sa 25. November 2006
Afroton Kulturprojekte: Aly Keita - Magisches Balafon

Aly Keita

Aly Keita rouge

Magisches Balafon

 

Konzertbeginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:30 Uhr

 

Afroton

Rüsselsheimer Straße 22

60326 Frankfurt

 

Kartenvorbestellung: 12,- €, Abendkasse: 14,- €.

 

Anfahrtskizze, Kontakt für weitere Infos und Kartenvorbestellung
Kontaktseite

Aly Keita-BleuAly Keita stammt aus einer Malinke-Familie der Elfenbeinküste, die seit Generationen den Beruf der Griots ausübt. Schon seit früher Jugend entwickelt und baut er seine eigenen Balafons. Vor einigen Jahren realisierte er den Bau diatonischer Balafone, die ihm neue Möglichkeiten und Stile ermöglichen.

 

Schon früh machte er Erfahrungen mit verschiedenen Jazz-Musikern und passte sein Balafon an die verschiedensten Musikstile an. Mit beeindruckender Virtuosität verbindet Aly spektakuläre afrikanische Rhythmen mit Elementen des Jazz zu einer einzigartigen Klangwelt.

 

Aly KeitaSein geniales Balafonspiel brachte ihn mit vielen großen Musikern zusammen,
Omar Sosa, Rhoda Scott, Paco Sey, Joe Zawinul und viele andere 1999 gründete er mit Hans Lüdemann (Piano) und dem britischen Schlagzeuger Steve Argüelles in Deutschland das "Trio Ivoire", mit dem er verschiedene Projekte für den WDR einspielte und Konzertreisen in Europa und Afrika unternahm.

 

Übrigens war Aly Keita dieses Jahr auch als Überraschungsgast am Afroton-Stand auf der Musikmesse in Frankfurt zu sehen und zu hören. siehe unten

up
26. und 27. August 2006
FRANKFURT Osthafen: Hafenfest

Logo Hafenfest 06

Frankfurt Osthafen
Festmeile Lindleystraße

 

Infos zum Hafenfest

Infos: Tanzhof-Programm

1. Hafenfest auf dem Frankfurter Osthafengelände mit Spiel, Sport, Kultur und Infos rund um den Hafen.Samstag 12:30 Eröffnung durch Petra Roth.
Samstag 12:30 - 03:00 Uhr, Sonntag 11:00 - 22:00 Uhr

Es gibt livemusik auf 4 Bühnen, Drachenbootrennen, Kinderland u.v.m.

Im Tanzhof in der Schwedlerstraße gibt esTango und Salsa satt, präsentiert von der "Academia de Tango Argentino" und der "Salsonic Dance Companie"
Dort ist auch Afroton mit einem Stand vertreten.
Der Veranstalter des Tanzhof-Programms ist PfeilprojektHaus-Leistikow

up
7.-9. Juli 2006
FRANKFURT MUSEUMSUFERFEST

 

Programm Frankfurter Bühne

Programm Museumsuferfest

 

Das diesjährige Motto des Frankfurter Museumsuferfests lautet: "Welt der Kultur für die Gäste der Welt" und steht ganz im Zeichen der
Fußball-Weltmeisterschaft. Da die multikulturelle Ausrichtung der Veranstaltung so gut zum internationalen Fußballfest passt, wurde der Termin ausnahmsweise vorverlegt und findet diesmal parallel zu den Endspiel-Terminen statt.

up
9. Juli 2006
MUSEUSUFERFEST: Frankfurter Bühne

18:20 Uhr

Die Oromo Hilfsinitiative e. V. präsentiert: Volksmusik aus Oromia/ Äthiopien

21:20 Uhr

 

African Rhythm
All Stars

Aziz 1

Auch dieses Jahr arbeiten wir wieder mit dem Frankfurter Amt für Multikulturelle Angelegenheiten zusammen und bieten Ihnen traditionelle westafrikanische Musik der Formation African Rhythm All Stars mit Tanz und Gesang und viel ARAS - RichardPercussion.


Die Musiker:
Aziz Kujateh (Gambia) Kora, Gesang
Modou Seck (Sengal) Percussion, Sabar
Amadou Diakite (Guinea) Djembe
Billy Konaté (Guinea) Djembe
Diarra Konaté (Guinea) Djembe, Basstrommel
Richard Sagno (Guinea) Tanz

up
10. Juni 2006
Afroton Kulturprojekte: AFRICAN MAGIC

Aicha KouyatéAicha Kouyaté

 

Aziz Kujateh

Aziz Kujateh

 

Veranstaltungsort:
Saalbau Goldstein
Goldsteinstr. 314
60529 Frankfurt

20:30 bis ca. 24:00 Uhr
Frankfurter Ring und Afroton Kulturprojekte präsemtieren eine
Sommernacht afrikanischer Rhythmen & Melodien.

 

Aicha Kouyaté und Aziz Kujateh mit Ensemble

Erleben Sie Musiker aus Gambia, Guinea und Senegal und Mali mit traditioneller Musik aus Westafrika, mit Gesang, Tanz und natürlich viel Rhythmus.

 

Die Sängerin Aicha Kouyaté – deren erste Solo-Produktion ("Bel Aicha") ein großer Erfolg in ihrer Heimat ist, setzt mit Ihrer brillanten Performance nicht nur optische Glanzpunkte. Aicha Kouyaté's klare, faszinierende Stimme füllt in sekundenschnelle den Saal und lässt die Zuhörer teilhaben an der Lebensfreude, den Traditionen und Rhythmen Afrikas. Mit den traditionellen Gesängen der Malinke entführt Aicha die Besucher in die faszinierenden Klangwelten ihrer Heimat.

 

Die magischen Rhythmen der Trommler und die meditativen Melodien von Aziz Kujateh auf der afrikanischen Harfe "Kora" verweben sich zu einem Mikrokosmos afrikanischer Traditionen, Klangerlebnisse, die nicht nur von den Ohren und Augen wahrgenomen werden, sondern sprichwörtlich unter die Haut gehen – ein außergewöhnliches Musikerlebnis von hohem künstlerischen Niveau. Tranceartige Rhythmen und übersprudelnde Spielfreude verführen zum Tanzen und Mitsingen.

 

Danach übernimmt DJ "Francis"aus Togo den Abend und heizt uns ein mit seinen besten Dancegrooves vom "Kontinent der Rhythmen".

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß an diesem Abend und freuen uns auf Ihr Kommen.



Vorverkauf:
bei Frankfurt Ticket / Hauptwache & durch FR-Büro

Eintritt: VVK und Abendkasse 22,- €

up
März/April 2006
Afroton auf der Musikmesse

MM-Logo

Frankfurt/M 29.3.-1.4. 2006

 

Aly Keita

Aly Keita

am Stand von Afroton auf der Musikmesse

Wie jedes Jahr waren wir auch 2006 wieder mit einem Stand auf der Frankfurter Musikmesse vertreten und gaben einen Überblick über unser Instrumentenangebot.

 

Besonderes Interesse fanden unsere Magnet-Klangoliven (Afroton Katalog Seite 80) bei den Besuchern, was der Zeitschrift "Sticks" eine Erwähnung wert war: "Oft steckt das Spannende im Detail. So ziehen die faszinierenden Klang-Oliven nicht nur erstaunte Blicke und Ohren auf sich, auch gegenseitig scheint das Verhältnis der "Steine" immens magne-tisierend. Wirft man die polierten Hämatit-Magnete in die Luft, dann wirbeln sie kurz umher, schlagen Kapriolen und klickern mit steinigen Wirbelsounds gegeneinander. Ein ungewöhnlicher Sound-Effekt mit optischer Wirkung…" (STICKS 05/2006)

 

Das Highlight aber war eine Vorführung Aly Keitas, der auf Einladung von Dasitu am Afroton Stand sein virtuoses Können auf seinem Balafon demonstrierte. Unplugged – d.h. ohne jegliche Verstärkung zog er innerhalb kürzester Zeit die Aufmerksamkeit der Halle auf sich. Und wer den Trubel in der Percussion-Halle kennt, weiß was das heißt.

up
20. Januar-5. Februar 2006
12. Africa Alive Kulturfestival

Africa Alive Logo

 

Dobet Gnahoré 1

Dobet Gnahoré

Das Frankfurter Kulturfestival Africa Alive geht 2006 in die 12. Runde.

 

Africa Alive ist eine Kooperation von afrikanischen Vereinen, Frankfurter Kulturinstitutionen und engagierten Einzelnen und gilt als überregional wichtiges Forum für neue Tendenzen afrikanischer Kultur und Politik.

 

Konzertveranstaltungen, Filmabende, Lesungen, Ausstellungen sowie Kinder- und Jugendveranstaltungen vermitteln ein reales Bild der aktuellen Situation des afrikanischen Kontinents und sollen den Dialog der Kulturen fördern, wobei jedes Festival schwerpunktmäßig einer speziellen Region bzw. einem speziellen Thema gewidmet ist.

 

Selbstverständlich sind wir von Afroton 2006 auch wieder dabei als Mitveranstalter der Eröffnungs- und Schlusskonzerte und wie jedes Jahr werden wir auch am Tag nach dem Abschlusskonzert mit Africa Alive wieder das beliebte Kinderfest bei uns veranstalten.

Über diesen Link können Sie mehr über Africa Alive erfahren.

 

24.1. 2006 Dobet Gnahoré und Band
Eröffnungskonzert in der Frankfurter Brotfabrik

 

4. 2. 2006 Kamal Ben Hicham & Band
Abschlusskonzert in der Frankfurter Brotfabrik

 

5. 2. 2006 Kinderfest mit ADESA
Das Kinderfest im Konzertsaal von Afroton

up
Veranstaltungstipp
Terzinha Araújo in der Brotfabrik

Mo 7. Mai 2007

 

Brotfabrik

Bachmannst. 2-4
60488 Frankfurt/Main

 

Info: Brotfabrik

Terezinha AraujoIm Rahmen der neuen Brotfabrik-Reihe "musica de cabo verde" findet am Montag, den 7. Mai ein Konzert der kapverdischen Sängerin in der Brotfabrik statt.
Terezinha Araújo, die einst von Miriam Makeba entdeckt und gefördert wude, begeistert das Publikum mit ihrer glasklaren Stimme und ausdrucksstarken Gesang, einfühlsam begleitet vom Ensemble Simentera mit dem sie schon seit Anfang der 90er Jahre zusammenarbeitet.

up
28. 2. bis 10. 3. 2007
Karstadt-Event: "Die Stadt wird exotisch"

Karstadt2Karstadt1

Afroton Präsentations- und Verkaufsstände bei Karstadt

Karstadt widmet die Wochen vom 28. 2. bis Sa 17. 3. 2007 dem Motto:
"Die Stadt wird exotisch".

Es werden außergewöhnliche exotische Produkte aus allen Bereichen und Events geboten.

 

Afroton ist bis zum 10. 3. mit einem Ausstellungsstand und überall im Haus verteilten Objekten bei Karstadt Frankfurt-Zeil (2.Stock) vertreten.

 

Vom 1. bis 3. März, jeweils 11 bis 21 Uhr,präsentieren wir dort ein Programm mit Künstlern von Afroton:


Kora-Trommel-Percussion
, traditionelle Rhythmen aus Westafrika.
mit Gainde: Modou Seck – Percussion, Kandara Diabate – Kora (Senegal).

Afrikanische Clownshow und Akrobatik mit Nana Asamoa Newton (Ghana).


Vom 8. bis 10. März, jeweils 13, 15 und 19 Uhr laden wir ein zu einer
äthiopischen Kaffeezeremonie.

 

Wer also Afroton schon immer mal kennenlernen wollte, aber bisher den Weg ins Gallus gescheut hat, hat dazu jetzt bis zum 10. März die Gelegenheit, bei Karstadt auf der Zeil in Frankfurt.

up
19. 1. - 4. 2. 2007
13. Africa Alive Festival

Africa Alive Logo
4.2.07 Kinderfest


Filmabende, Ausstellungen, Lesungen, und andere Veranstaltungen mit afrikanischen Künstlern und Autoren, die ein aktuelles und reales Bild des afrikanischen Kontinents vermitteln und den Dialog der Kulturen fördern.

up
Sa 3. Februar 2007
Abschlusskonzert in der Brotfabrik: Manou Gallo

Manou Gallo

Manou Gallo 3
Foto:Olivia Droeshaut

 

 

Brotfabrik

Bachmannst. 2-4
60488 Frankfurt/Main

 

Beginn: 20 Uhr, Einl. 19:30 Uhr


Abendkasse: 16,- €

 

Vorverkauf: 14,- € über Afroton Kulturprojekte

 

Tel: 069 / 97 30 31- 0
Fax: 069 / 97 30 31- 21

 

E-Mail: kulturprojekte@afroton.de

 

Wie immer wird während der Veranstaltung auch afrikanische Küche geboten.


Wir freuen uns, Ihnen auch 2007 wieder einen musikalischen Leckerbissen präsentieren zu können.

 

Manou Gallo 2

Foto:Olivia Droeshaut

Die Bassistin, Percussionistin und Sängerin von der Elfenbeinküste und ehemaliges Band-Mitglied von Zap Mama mixt in genialer Weise verschiedenste musikalische Stilrichtungen. Funkiger Jazzrock vereint mit ausgefeilten Vokalarrangements und traditonellen westafrikanischen Klängen.

Ihre Texte sind, wie selbstverständlich, mehrsprachig gemischt in Französisch, Englisch und Dida, ihrer Heimatsprache – um die Dinge zu sagen, wie sie kommen. "Die Musik, die ich erschaffen wollte, ist ein Mix aus allen Etappen meines Lebens: Meine Geschichte und meine Herkunft haben mich inspiriert."

2003 brachte Sie ihr erstes Album "Dida" heraus – ihr neues Album "Manou Gallo " soll im Februar 2007 erscheinen.

2004 trat Manou Gallo zum ersten Mal bei Africa Alive auf und begeisterte mit fetzigen Rhythmen und grandiosem Gesang – jetzt freuen wir uns, sie im Februar 2007 mit neuer Band und aktuellen Songs wieder bei uns begrüßen zu können.

 

Die Musiker:

MANOU GALLO: band leader, bass, guitar, lead vocal, percussions
DONCHE Frederik: keyboards
WERTHER Yannick: guitar
MASSAMBA Fredy De Mauser: backing vocal, percussions
VERDERAME Adrien: drums

 

Nach dem Livekonzert wird DJ Francis den Abend mit afrikanischer Disco ausklingen lassen unter visueller Begleitung von DJ Ibsa.


up
So 4. Februar 2007
Kinderfest mit Jean-Félix Belinga Belinga und Adesa
Kinderfest

14:30 bis 18:30 Uhr, Einlass: 14:00 Uhr

 

Afroton

Adresse und Anfahrt
siehe Kontaktseite.

 

Eintritt:

Kinder (bis 12Jahre) 4,- €, Erwachsene 6,- €.

Veranstaltet von Africa Alive, in Zusammenarbeit mit Afroton Kulturprojekte.

Den Abschluss des Africa Alive Festivals bildet auch dieses Jahr wieder das Kinderfest, wo auf spielerische Weise Wissenswertes über Afrika und seine Kukltur vermittelt wird – ein farbenfrohes Fest für Jung und Alt.

Zu Beginn, ab 14:30 Uhr, wird uns der Kameruner Jean-Félix Belinga Belinga mit Erzählungen und Spielen unterhalten.

Ab 16:00 Uhr wird dann ADESA, die beliebte Musiktheater-Gruppe aus Ghana das Programm gestalten mit ihrer bunten Clownshow, turbulenten Akrobatik-EInlagen und spannenden Geschichten der westafrikanischen Griots.

Dazu gibt es wieder Kulinarisches aus afrikanischer Küche.

up

14:30 bis 15:30 Uhr

Belinga Portrait

Jean-Félix Belinga Belinga

Erzählungen, Spiele und Märchen:

„Wenn die Palme die Blätter verliert…“ ist nur eine seiner zahlreichen Erzählungen.

Belinga BelingaJean-Félix Belinga Belinga
, der kamerunische Theologe, Musikwissenschaftler und Autor vieler Märchen, Essays, Romane etc. lässt Kinder und Erwachsene bei seinem Auftritt aktiv und emotional an seinen Erzählungen in Verbindung mit Gesang teilhaben.


Erzählungen, die geprägt sind von seiner doppelten Identität – 24 Jahre Kamerun und 26 Jahre Deutschland – in denen sich die Welt spiegelt in der er aufgewachsen ist: Südkamerunisches Alltagsleben in vielfältigen und vielschichtigen sozialen Spannungen, die die Gegenwart vieler afrikanischer Völker kennzeichnen.

up

16:00 bis 18:30 Uhr

inklusive Pause

ADESA-Logo

Afrikanische Clownshow, Musik, Spiele und Akrobatik

ADESA-Jabahee

 

Jabahee

Die Gründer des seit über 16 Jahren bestehenden Ensembles enstammen dem berühmten und uralten Künstlerclan der "Odametey" aus dem Süden Ghanas.


In ihren inzwischen legendären Kinder-Musiktheaterproduktionen vermitteln sie nahezu vergessene Mythen und Geschichten aus der AkrobatGriot Tradition ihrer afrikanischen Kultur.

 

Spannende Geschichten und Märchen aus Ghana, begleitet auf traditionellen akustischen Instrumenten, lassen die Welt afrikanischer Kinder lebendig werden, mitreißende Rhythmen und halsbrecherische Akrobatik machen den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis für Jung und Alt.

up